buehnenbild_recht_und_personal_andre_zelck.jpg Foto: Andre Zelck / DRK
TeilnahmebedingungenTeilnahmebedingungen

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Erste Hilfe

Teilnahmebedingungen

1. Anmeldung 

Die Anmeldung erfolgt in der Regel schriftlich, per E-Mail oder online über ein SSL abgesichertes Formular. Alternativ ist eine telefonische Anmeldung möglich. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Anmeldung wird vom DRK-Ortsverein schriftlich (per E-Mail) bestätigt. Erst mit Zugang dieser schriftlichen Bestätigung ist die Anmeldung verbindlich. Der Teilnehmerbeitrag ist in der Regel zum Kursbeginn in bar zu entrichten. Abweichende Zahlungsmodalitäten sind bei der Anmeldungen zu vereinbaren.

2. Leistungsumfang

Der Teilnehmerbeitrag umfasst die Teilnahme an der Veranstaltung, etwaige Seminarunterlagen sowie eine etwa auszustellende Teilnahmebescheinigung. Zusätzliche Leistungen sind - sofern nicht anders ausgewiesen - gesondert zu vergüten.

3. Rücktritt des Teilnehmers

Dem Teilnehmer bzw. der Teilnehmerin steht ein kostenfreies Rücktrittsrecht zu, wenn er bzw. sie innerhalb von zwei Tagen vor Kursbeginn seine bzw. ihre Teilnahme storniert. Stornierungen haben schriftlich zu erfolgen, und das Zugangsdatum bei dem DRK-Ortsverein ist entscheidend für die Fristwahrung. Die Möglichkeit der Stornierung hat keinen Einfluss auf die im Einzelfall vom Teilnehmer bzw. von der Teilnehmerin aufgrund von Ausbildungsverordungen etc. zu erbringenden Mindestteilnahmezeiten. Diesbezüglich wird eine vorherige Abstimmung mit dem DRK-Ortsverein empfohlen. Die Rechte des Teilnehmers nach § 312d BGB (Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen) bleiben davon unberührt.

4. Änderungsvorbehalte des DRK-Ortsvereins

Unplanmäßige Änderungen und die Absage von Veranstaltungen (aus sachlichen Gründen, z.B. wegen Erkrankung des Referenten, wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder wegen höherer Gewalt) behält sich der DRK-Ortsverein vor. Er wird die Teilnehmer rechtzeitig über derartige Änderungen informieren. Für den Fall, dass eine Veranstaltung abgesagt werden muss, erstattet das DRK die entsprechenden Teilnehmerbeiträge. Falls eine Veranstaltung verschoben werden muss, ist der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin berechtigt, den DRK-Ortsverein schriftlich davon zu informieren, dass er bzw. sie an der Veranstaltung nicht teilnehmen wird. In diesem Fall erhält er bzw. sie den Teilnehmerbeitrag zurückerstattet. Im Übrigen behält sich der DRK-Ortsverein unwesentliche Änderungen im Veranstaltungsprogramm vor.

5. Haftung

Schadensersatzansprüche gegenüber dem DRK-Ortsverein sind - gleich aus welchem Rechtsgrund - der Höhe nach auf die Teilnehmergebühr begrenzt. Das gilt nicht, wenn (a) der DRK-Ortsverein arglistig gehandelt oder eine Garantie übernommen hat; (b) der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des DRK-Ortsvereins, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des DRK-Ortsvereins oder einer fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch den DRK-Ortsverein oder dieser Person beruht; oder (c) eine schuldhafte Pflichtverletzung durch den DRK-Ortsverein, den gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen des DRK-Ortsvereins zu einem Körper- oder Gesundheitsschaden geführt hat. Im Falle einfacher Fahrlässigkeit ist die Ersatzpflicht des DRK-Ortsvereins der Höhe nach auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt.

6. Datenschutz

Die Daten des Teilnehmers bzw. der Teilnehmerin werden ausschließlich im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze genutzt und verarbeitet.

7. Anwendbarkeit der Ausbildungs- und Fortbildungsordnungen

Ergänzend gelten die jeweils einschlägigen Ausbildungs- und Fortbildungsordnungen. Diese können im Bedarfsfall beim DRK-Ortsverein eingesehen werden.