buehnenbild_Zelck_Rettungsdienst_DRK_Bitburg_hq-Q__01_.jpg
Heinrich KreuderHeinrich Kreuder

Sie befinden sich hier:

  1. Unser Ortsverein
  2. Geschichte
  3. Persönlichkeiten
  4. Heinrich Kreuder

Heinrich Kreuder

Heinrich Kreuder trat am 16. Januar 1903 in das Rote Kreuz in Griesheim als Helfer ein und wurde nach der Grundausbildung in Erster Hilfe am 1. April 1904 verpflichtet. Anschließend absolvierte er bis zum 1. April 1905 die Sanitätsausbildung. Am 24. Oktober 1910 wechselte er zum Roten Kreuz nach Schwanheim, das sich damals Sanitätskolonne nannte. Am 11. Dezember 1932 bestand er mit Erfolg den Zugführer-Lehrgang in Limburg.

Von 1912 bis 1923 und von 1927 bis 1933 war er Kassenführer, von 1923 bis 1924 Vorsitzender, von 1928 bis 1933 stellvertretender Kolonnenführer und von 1951 an wieder Kassenführer. Am 28. Februar 1952 wurde er zum Ehrenzugführer ernannt.

1920(?) erhielt er die Rote-Kreuz-Medaille III. Klasse, am 24. Dezember 1954 (eigentlich sollte es 1953 sein) die goldene Ehrennadel des DRK für 50jährige Mitgliedschaft, und am 8. Mai 1956 wurde ihm das Ehrenzeichen des Deutschen Roten Kreuzes verliehen.

1952 verfasste Heinrich Kreuder einen ausführlichen "Rückblick auf die Vereinsgeschichte".